Come to the Bower

Fuer mich persönlich eines der schoensten Lieder ist, „Come to the Bower,“

Will you come to the bower o'er the free boundless ocean 
Where the stupendous waves roll in thundering motion, 
Where the mermaids are seen and the fierce tempest gathers, 
To loved Erin the green, the dear land of our fathers." 
Will you come, will you, will you, will you come to the bower? 

cho: Will you come, will you, will you, will you come to the bower? 

Will you come to the land of O'Neill and O'Donnell 
Of Lord Lucan of old and immortal O'Connell. 
Where Brian drove the Danes and Saint Patrick the vermin 
And whose valleys remain still most beautiful and charming? 

You can visit Benburb and the storied Blackwater, 
Where Owen Roe met Munroe and his Chieftains did slaughter 
Where the lambs skip and play on the mossy all over, 
From those bright golden views to enchanting Rostrevor. 

You can see Dublin city, and the fine groves of Blarney 
The Bann, Boyne, and Liffey and the Lakes of Killarney, 
You may ride on the tide on the broad majestic Shannon 
You may sail round Loch Neagh and see storied Dungannon. 

You can visit New Ross, gallant Wexford, and Gorey, 
Where the green was last seen by proud Saxon and Tory, 
Where the soil is sanctified by the blood of each true man 
Where they died satisfied that their enemies they would not run 
from. 

Will you come and awake our lost land from its slumber 
And her fetters we'll break, links that long are encumbered. 
And the air will resound with hosannahs to greet you 
On the shore will be found gallant Irishmen to greet you.

Die Frage wurde aufgeworfen, um was es in dem Lied eigentlich geht und ehrlich gesagt, es ist schwer zu beantworten.

Nicht mal sicher weiss man, wann das Lied entstanden ist, wahrscheinlich im 19. Ihr und noch wahrscheinlicher von Iren, die Irland verlassen haben und an ihre Heimat zurueck dachten. Schwierig dabei ist den Begriff „Bower“ zu uebersetzen und die wahrscheinlichste Loesung dazu, habe ich in einem alten englischen Buch gefunden, Bower auch fuer einen Garten steht.

Also geht es hier darum, Irland als Garten darzustellen, was auch Sinn macht, denn wer mal hier war, der weiss, dass der Ausdruck „The green Isle“,“ kein mythologisches Gescwaetz ist. Praktisch ist Irland der Garten Eden, ok wir haben nur zwei Jahreszeiten, gebe ich ja zu, trotzdem ist es hier gruen, so ätsch.

Wann und wie das Lied nun auf die Insel kam, oder ob es jemand geschrieben hat, der die Insel verlassen musste, ist nicht bekannt. Im Zuge des englischen Strafrechts, wurden viele Iren deportiert, auf Grund von Nichtigkeiten, so habe ich die Geschichte eines kleinen Jungen gelesen, den man, weil er auf dem Markt in Dublin etwas gestohlen hatte, mit dem Schiff nach Australien deportierte, aehnlich der Geschichte eines Jungen in England um 1870, der mit 12 dort hin kam. Auch verliessen viele Iren die Insel, weil sie der Meinung waren, woanders sei es besser, vor allem waehrend der Kartoffelpest und der grossen Hungersnoete von 1845-1859, als knapp eine Million Iren das Land verliessen und nach England, die USA, Australien, oder Neuseeland auswanderten (einer der groessten Auswandererhaefen war der Hafen in Cobh im Co. Cork).

Ich nehme an, das Luke Kelly, zu dem Zeitpunkt, als er dieses Lied 1980 sang, schwer krank war und 1984 in Folge eines Hirntumors starb, wird dieses Lied wohl das Lied gewesen sein, was ihn bewegt haben dürfte.  Bevor er es auf dem Vienna Folk Festival sang, da sang er es in Cork, wo er das erste Mal zusammenbrach. Ich nehme weiterhin an, Luke wird dieses Lied, so es denn einen Himmel gibt, tausendmal gespielt haben, mit Michael Collins und all den anderen Helden, die dieses Land besitzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: