Habemus papam

Eines gleich vorweg, ich bin Atheist. Ich lehne Religion ab, bin zwar mal getauft worden und habe sogar die Konfirmation hinter mich gebracht, aber ich glaube an nichts und niemanden. Ich sage es mal so, sollte ich sterben und ploetzlich steht ein alter Mann mit weissem Bart vor mir und schaut in sein iPad, ich wuerde vor Schock wahrscheinlich wieder auferstehen.

Als ich mitbekam, dass Benedikt XVI, fornerly known as Ratzi aka Ratzinger, den Job als Oberhaupt der katholischen Kirche hinschmeisst und die Spekulation begann, wer denn nun den Oberbaeren der Katholiken gibt, da dachte ich mir, „warum nehmen die nicht mal einen Iren?“
Mal ehrlich, es gibt kein Land auf der Welt, dass katholischer ist als der Vatikan. Nicht mal die Italiener, oder Spanier sind katholischer und selbst Katholiken in Südamerika kommen nicht an Irland ran.
Hier bekreuzigt man sich an jeder Kirche, wir haben Weihwassertanks neben den Kirchen -gegen Vampire, Werkuehe, Maul- und Klauenseuche- und die Kirchen sind Samstags und Sonntags voll wie sonst nur was. Ein besseres Marketing und Image gibt es gar nicht. Kondome waren bis in die 90er Jahre verboten und wurden ueber Umwege in’s Land geschmuggelt. Lieber lassen Aerzte eine schwangere Frau sterben, als dass man den Foetus abtreibt, weil dieses Land katholisch ist und nicht Aeskulap“s Ethik gilt, sondern der Erzbischof in Dublin. Paedophile verschwinden, wie einstmals ehemalige Nazis in Deutschland, auf Nimmerwiedersehen, zwar nicht nach Argentinien, Paraguay, Chile oder Bolivien, sondern in den Vatikan, wo sie sich als Beauftragte fuer Kinderfragen profilieren.
Die Komission die von unserer Regierung eingesetzt wurde hat Jahre gebraucht den Missbrauch katholischer Geistlicher aufzuklären, am Ende stand eine Pressekonferenz und die Aussage der Kirche, man wuerde diese Vorwuerfe sehr ernst nehmen, bevor man die Beschuldigten ausser Landes brachte.

Warum man nun einen irischen Papst braucht erklaert sich ganz einfach daraus, Er ist Ire!

In der Geschichte der katholischen Kirche ging dieses Land immer leer aus. Nicht mal St. Patrick, oder Columbanus kamen in den Genuss Papst zu sein. Immerhin hat St. Patrick Wunder vollbracht, indem er die Schlangen aus dem Land warf. Was z.B. hat denn ein Borgia geschafft, ausser sich zu bereichern, oder seine Tochter Lucrezia einflussreich zu verheiraten, na? Nichts!
Nein es ist an der Zeit, dass endlich mal ein Ire Papst wird und ich stelle es mir mal so vor:

„Was denn, Urbi et Orbi heisst, dass ich den Mist in allen Sprachen vorlesen muss? Sprechen die denn kein englisch, oder gaelisch? Meinetwegen sollen sie Latein lernen, kann doch ich nichts dafür.“

„So Ostern faellt aus, Irland spielt im Six Nation gegen England, ich habe schon mal die Soutane aufgepeppt und trage ein handsigniertes Jersey.“

„Hab mir da mal was überlegt, wir sollten Volksnah werden, von daher wuerde ich vorschlagen wir lassen das mit dem Wein bei der Messe und ersetzen das durch Guinness und statt der Hostie koennen wir mal ein ordentliches irish Stew machen, so wie bei uns daheim in Kildare.“

Ach das ist die Sixtinische Kapelle? Sehr schoenes Ambiente, wie waere es, wenn wir einen Pub draus machen, so mit Livemusik? Kann von mir aus auch religioes angehaucht sein.

Zur Weihnachtsmesse habe ich mir ein Rahmenprogramm ausgedacht, erst spielen die Chieftains „Christmas in Killarney“ dann spielen wir Lord of the Dance, den Rest gestaltet Moya Brennan. Und von der Decke schwebt dann ein Mistelzweig und alle duerfen sich mal küssen.

So, ich bitte mal alle englischen Bischoefe und Kardinaele das Zimmer zu verlassen, der Witz ueber die Englaender koennte die Gefuehle verletzen, aber der ist wirklich gut.

Habe gestern 2 Stunden mit Seamus telefoniert, meinem Busfahrer in Cork, stand immer von Merchants Quay bis Blackpool bei ihm und habe waehrend der Fahrt in der 203 die Beichte abgenommen, also Seamus ist der Meinung hier gehoert mehr Pep rein, sagt uebrigens aus Derry, der Landlord vom Lucky Shamrock.

So, also ueber Wetten steht ja mal nix in der Bibel und ueber Bingo auch nicht, also machen wir am Samstag mal einen Bingoabend

Hab schon mitbekommen, einige von Euch haben meine Vorgaenger ja ganz schoen gemobbt. Um das gleich vorweg zu nehmen, ich bin Meister im Schwergewicht im County Galway. Habe bei den katholischen Boxmeisterschaften den Titel in Folge gehabt. Sollte mir also einer von Euch an die Karre fahren, dann, St. Patrick ist mein Zeuge, knocke ich ihn aus. Ist das klar?

Das Ding hier heisst St. Peter? Um mal ein Zeichen zu setzen benenne ich das in St. Patrick um. Ist auch ein Gefuehl von irischer Heimat.

So ein Lied waere jetzt mal angebracht, wie waere es mit Wild Rover und der Bischof da aus Afrika spielt mal die Tin Whistle

Bin dafuer, dass wir auch den St. Patrick“s Day feiern mit allem was dazu gehört. Dazu gehört, dass wir den ganzen Vatikan mal gruen anmalen und die Brunnen im Vatikan Whiskey, Stout und Porter fliessen lassen, statt Wasser

So liebe Leute da draussen, musste lange überlegen welchen Namen ich als Papst annehme, schwankte zwischen Eoin, Mihal, Nihal, Seamus, Seaun, Finton und Declan, aber dann habe ich mich fuer Patrick entschieden. Wenn ich mal sterbe ist es billiger. Wir haben ja schon einen, da kann man dann fuer zwei feiern. Und man kann prima sparen, ausserdem freue ich mich.

War mit dem obersten Imam und dem Oberrabbiner im Pub „Templebar“ hier in Rom. Hat endlos lange gedauert, aber nach dem zweiten Pint wurde mein muslimischer Kollege gesprächig, nach dem zwoelften Pint sang er mit Traenen in den Augen Amhrán na bhFiann mit, die ich in Wehmut anstimmte. Wenn er seinen Kater ueberlebt hat, dann sollte in Zukunft der religoese Streit ueberwunden sein, falls nicht, dann haue ich ihn um.

Ja ich denke ein Ire waere gut geeignet, zwar sehr konservativ was Verhuetung betrifft, aber meist werden Iren im Ausland sehr wehmütig, wenn er seine Haushaelterin dabei hat und die ein ordentliches Stew, Mash Potatos, sowie Fish and Chips beherrscht und ihm oefter mal ein Stout dazu stellt, oder einen Jameson, Bushmills, Paddy’s, Powers oder sonstwas irisches, dann duerfte das durchaus was werden mit den Katholiken.

Céad Mile Fáilte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: